Therapiepraxis Birkenbach
Therapiepraxis Birkenbach;
Therapiepraxis Birkenbach
Therapiepraxis Birkenbach;


Ergotherapie

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.
Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.
Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.


Pädiatrie - Kinderheilkunde


  • körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklungsverzögerungen
  • Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung von Sinnesreizen
  • angeborenen oder früherworbenen Störungen des Bewegungsapparates
  • Verhaltensstörungen wie übermässige Angst, Aggressivität, Abwehr, Passivität oder Hyperaktivität
  • Teilleistungsstörungen, Aufmerksamkeits-, Lernproblemen, Handlungsungeschicklichkeit und Kommunikationsproblemen
  • frühkindlicher Autismus
  • Störung des Sozialverhaltens u.v.a.

Die Behandlung richtet sich nach dem tatsächlichen Entwicklungsstand des Kindes. Um diesen zu ermitteln, wird eine umfangreiche Befunderhebung der geistigen, körperlichen und emotionalen Fähigkeiten des Kindes vorgenommen. In spielerischen, konzentrativen, handwerklichen und alltagsrelevanten Tätigkeiten machen unsere Kinder neue, andere Erfahrungen und lernen ihre Sinne, ihren Körper, ihr Verhalten bewusster kennen und einzusetzen. Wir helfen ihnen mehr Sicherheit und Selbstvertrauen zu erleben.

Was ist uns neben der eigentlichen "Therapie am Kind" noch wichtig?
Ganz besonders eine vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit, mit den Eltern und anderen Bezugspersonen, wie den Lehrern, Erziehern, anderen Therapeuten (Physiotherapeuten, Logopäden etc.) und Beratungsstellen.

Spezielle Therapieangebote für Kinder:

  • Duisburger Vorschul- und Einschulungstest(DVET)
  • Visuomotorischer Schulreifetest(VSRT)
  • Bielefelder Screening zur Früherkennung von Lese- Rechtschreibschwierigkeiten (BISC)
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Vorschulkinder/ Schulkinder

Orthopädie


  • Handfunktionsstörungen/-verletzungen (Störungen der Grob- und Feinmotorik )
  • Schultersteife
  • Morbus Bechterew
  • Wirbelsäulenfrakturen
  • Skoliose
  • Osteoporose
  • Arthrose
  • Knie- und Hüfttep
  • degenerative Erkrankungen des Bewegungsapperates
  • rheumatische Erkrankungen
  • Morbus Sudeck
  • Kontrakturen
  • Amputationen 
  • Muskelinsuffizienz/ -verkürzungen
  • Sensibilitätsstörungen etc.

Neurologie


Es werden Menschen mit Erkrankungen des Zentralen Nervensystems behandelt


  • nach Schlaganfall
  • bei Tumoren oder Hirnblutung
  • Multipler Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Polyneuropathie
  • ALS u.a., nach Schädelhirntrauma, peripheren Lähmungen und degenerativenErkrankungen des ZNS (z.B.: Demenz, Morbus Alzheimer)

Nach einer ergotherapeutischen Statuserhebung erfolgt die Erstellung eines Behandlungsplanes und die Festlegung der Therapieziele in Absprache mit dem Patienten.

Ziel ist hier, die größtmögliche Selbständigkeit in allen Bereichen des täglichen Lebens und maximale Lebensqualität zu erreichen oder zu erhalten.
Wir behandeln je nach Bedarf anlehnend an das Bobath-, Perfetti- und Affolterkonzept.

Neuropsychologische Defizite werden durch Hirnleistungstraining - auch computergestützt aufgearbeitet.


  • Schreibtraining
  • spezielle Übungsprogramme für Teilleistungsstörungen (LRS, Dyskalkulie), sowie ADHS - auch am PC
  • Selbsthilfetraining (Anziehtraining, Waschtraining...)
  • handwerkliche und gestalterische Techniken etc.
  • Hilfsmittelberatung

Geriatrie (Altenheilkunde)/ Gerontopsychiatrie


Ältere Menschen mit akuten Erkrankungen der Neurologie, inneren Medizin, Orthopädie Chirurgie oder Psychiatrie sind häufig in einem labilen gesundheitlichen Gleichgewicht. Wichtige Funktionen zum Erhalt der Selbstständigkeit gehen verloren, die physische und kognitive Leistungsfähigkeit lässt spürbar nach und das macht häufig depressiv.


Ziele dieser Behandlungen sind deshalb:


  • Förderung der Beweglichkeit und Geschicklichkeit
  • Aktivierung kognitiver und neuropsychologischer Fähigkeiten
  • Anleitung zur Selbstständigkeit bei allen Alltagsverrichtungen
  • Beratung zur Hilfsmittel- und Wohnraumanpassung
  • Verbesserung und Erhalt von selbstbestimmter Lebensqualität
  • psychische Stabilisierung durch Verständnis, Einführungsvermögen und Stärkung vorhandener Kompetenz
  • Selbsthilfetraining (Anziehtraining, Waschtraining...)
  • Hilfsmittelberatung

Hier kommen gestalterische und handwerkliche Techniken zum Einsatz. Kognitives Training, üben von Alltagshandlungen, Gesellschaftsspiele und Bewegungsübungen finden Anwendung. Die Therapie findet in der Praxis, wenn nicht mehr möglich, zu Hause oder im Seniorenheim oder der Tagespflege-Station statt.


Honorarvereinbarung für Selbstzahler und Privatversicherte

Hier können Sie die Honorarvereinbarung Ergotherapie mit Preisliste herunterladen ➼ Download als PDF